MIDORI | Neue CD
16447
single,single-post,postid-16447,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-7.4,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.2,vc_responsive
hindemith_cover

Neue CD

Im Oktober 2012 spielte Midori das Hindemith-Violinkonzert mit dem NDR-Sinfornieorchester unter der Leitung von Christoph Eschenbach. Diese Konzerte erscheinen nun als Live-Aufnahme bei Ondine.

Über die Konzerte in Hamburg schrieb Die Welt. “Es ist die Kraft der Askese, mit der Midori ihre gläsernen, schlackenlosen Töne in die Musikhalle schickt. Das Spiel dieser drahtigen Geigenfee hat eine Reinheit und Klarheit, eine Intensität des Leisen und eine energetische Verdichtung, die weltweit einmalig sein dürfte. Wenn weniger geerdete Künstler sich an einem solchen Geigenton versuchten, wirkte er fleischlos und gefühlsarm. Bei Midori aber gilt ‘weniger ist mehr’. Man glaubt die Essenz des Zen zu spüren, wenn sie im langsamen Satz von Paul Hindemiths “Konzert für Violine und Orchester” ihr Vibratro auf ein kaum noch merkliches Zittern beschränkt oder wenn ein zauberzartes Pianissimo substanziell bleibt. Bei Midori scheint sich Klang in Geist zu verwandeln.” 29. Oktober 2012